Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Hallo liebe Leser,

wir vertiefen heute mal die Themen.

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Dr. Manhattan hat da eine wichtige Frage : Machen Menschen krank? Und die Antwort darauf ist eigentlich ganz leicht : jein. Menschen können einen nur krank machen, wenn man es zulässt.

Also wann immer ich Resumee ziehe und gucke mir die Leben der Leute an. Fast immer sind an deren Drama (Ich schließ mich da nicht aus) die anderen Menschen schuld – wenn ich mir das so durchlese, schließt du dich ja doch irgendwie aus. Aber du möchtest den Schein erwecken, dass du es nicht tust. Du kannst im Übrigen nur bis zu einem gewissen Grad in das Leben anderer schauen. Sie entscheiden, wie weit sie dich in ihr Leben lassen. “Versucht das mal, wenn ihr Sorgen habt” – Wow, schreib doch bitte ein Buch darüber. Von dem Tipp hab ich echt noch nie etwas gehört. Jeder Mensch mit etwas Verstand sollte die Leute und ihre Verhaltensweisen hinterfragen. Zu sagen, dass andere Schuld sind, ist eine Art von “Verantwortung” abgeben. Es gibt Dinge, die können wir nur bis zu einem gewissen Grad steuern, der Rest liegt manchmal nicht in unserer Hand. Aber wir entscheiden, wie weit wir unser Leben in die Hand nehmen wollen. Wir entscheiden, ob wir etwas ändern und jetzt “handeln” oder ob wir den Istzustand akzeptieren und lieber weiter damit leben. Findet ihr sollte man konsequent sein – und den Kontakt zu anderen Leuten auf ein Minimum reduzieren – Wenn Menschen dir nicht gut tun und es dir so gesehen “zu viel wird”, dann hast du die Option zu stoppen und dich vielleicht erst mal zu distanzieren. Es kommt schließlich auch ganz darauf an, wie echte Freunde darauf reagieren und ob sie wieder in dasselbe Schema wie zuvor fallen. Menschen sind Gewohnheitstiere, Eigenschaften abzulegen oder Dinge zu ändern, braucht seine Zeit und es braucht einen starken Willen. Wenn eine Person so leben möchte und nichts ändern will, dann wird sie das auch nicht tun und weitermachen. Du hast die Option, einen anderen Weg einzuschlagen. “Findet man dann noch Freude im Leben?” Menschen sind nicht dafür da, dich glücklich zu machen. Du bist die eine Person, die immer für dich da ist und die du immer so gut wie es geht behandeln solltest. Es fängt schon bei deinen Gedanken an. Du kannst dich jederzeit glücklich machen und das ist ein ganz starkes Instrument, welches du jederzeit anwenden kannst. Du beschreibst es schon ganz gut, der Ansatz ist richtig.

Ich frag mich einfach, ob ich wirklich noch jemanden an mich ranlassen will. Zumal ich Freunde nur als Feinde sehe, die aber alles über dich wissen und sich mehr erlauben dürfen” Wenn du deine Freunde als Feine betrachtest, solltest du ganz schnell was ändern. Es ist nämlich keine Schwäche, anderen Leuten Dinge von dir zu erzählen. Du musst nur gut überlegen, wem du etwas weitergeben möchtest. Manche Menschen sind es nicht wert und die werden dir auch nur mit einem halben Ohr zu hören und mit zwei Mündern davon berichten. Menschen sind soziale Tiere und sich vollkommen abzukapseln mag verlockend klingen, aber es wird nicht funktionieren. Du wirst im besten Fall vereinsamen und darauf möchtest du nicht zu laufen oder? Du willst einfach nur die richtigen Leute in deinem Leben? Dann reflektiere auch dich selber. Warum ziehst du solche Menschen immer wieder an? Was kannst du verändern, damit du andere Menschen in dein Leben ziehst? Wieso zieht dich so was magisch an? Jeder deiner Freunde kann ein Feind werden. Im besten Fall sieht man nur noch einen Vorteil in dir. Aber : Diese Menschen werden schnell ihr wahres Gesicht zeigen und wenn du ein komisches Gefühl hast, dann hör darauf und beobachte. Der Satz klingt danach, als wenn du Angst hättest, dass so etwas wieder vorkommt. Und ja : Niemand kann dir eine Garantie ausstellen. Wer neue Menschen in sein Leben lässt, riskiert auch verletzt zu werden. Die schönen Momente mit der Person kann dir jedoch niemand nehmen und für die solltest du leben.

“Wollt ihr wirklich noch weiter machen, – bis jeder Funke Licht in euch erloschen ist?” Wollen wir wirklich schon aufgeben, bevor jeder Funke erloschen ist? Weißt du wie weit ein Funken springen kann? Willst du deinen Einsatz verpassen? “Ich hab keine schlechten Erfahrungen mit Haustieren … oder mit Pflanzen … oder mit dem Bach in dem ich bade. Wenn ich im Wald campiere , gehts mir auch sehr gut – zumal ich mich dann wirklich als normal empfinde – als gesund – und voller Würde. Das sprechen einem eh nur andere Menschen ab.” Vorab : Niemand, aber auch niemand, kann dir deine Würde absprechen. Ich kenne dich als Menschen nicht, aber du bist es wert, dich zu beschützen und auf dich aufzupassen. “Man muss ja nicht depressiv sein – oder pessimistisch – aber denkt ihr nicht auch dass einen Menschen immer näher zur Psychiatrie bringen.” Du gehst in eine depressive, pessimistische Richtung. Auch wenn es dir gar nicht bewusst ist. Es ist so wichtig innere Resistenz aufzubauen. “Bau die größte Mauer, die du errichten kannst. Lass die Leute auf dich zielen und sie zu, wie sie scheitern.” Es gibt Menschen, die machen zu viel mit und diese landen dann eventuell und zum Ende hin in einer Psychiatrie. Aber sie lernen dazu. Sie machen einen Prozess durch und vielleicht können sie auch etwas über sich selber mitnehmen. Sie nehmen Erfahrungen mit und sie gehen nicht leer aus. Du bist danach kein kaputtes Spielzeug, sondern du wurdest im besten Fall getuned und trittst stärker auf. Lass es gar nicht soweit kommen und erbaue deine “Mauer”.

“Glaubt mir 2 Wochen allein im Wald und ihr denkt wieder wie ein Kind – wie ein gesunder Mensch – ohne den ganzen Zynismus und die mikro Aggressionen..” Vielleicht hilft dir die Natur sehr gut bei deinen Problemchen, aber das ist nicht der Schlüssel zur richtigen Tür. Stell dir vor, du hast nur eine Handvoll toller Leute, die mitnehmen könntest? Die dieses Erlebnis mit dir teilen könnten und bei denen du 100% sicher sein könntest, dass sie dir nicht wehtun? Würdest du sie mitnehmen? Wahrscheinlich schon, oder? Letzteres kann dir aber wie gesagt niemand versprechen. Es gehört bedauerlicherweise zum Leben dazu. “Naja sicherlich sollte man fairerweise sagen, dass die schönsten Erlebnisse oft auch mit Menschen einhergehen – aber ist halt russisch Roulette – entweder man gewinnt oder verliert alles.” Nicht ganz, aber ansatzweise. Such dir lieber ein Spiel, welches kein Glücksspiel ist. Wie wäre es mit Schach? Du kannst jeden deiner Züge gut überlegen. Und vielleicht übersiehst du etwas, aber es wird weitere Runden geben, in denen du dich beweisen kannst. “Würde mich interessieren wie ihr zu diesem Thema steht – und ob ihr vielleicht eine Lebensweise führt , welche ohne diese (ich sag mal) menschlichen Dummheiten auskommt.” Oben erwähnte ich es schon : Auch du hast deine Dummheiten. Mach` dich nicht frei davon. Wir alle haben sie. Menschen machen Fehler, es kommt darauf an, wie sie weitermachen und was du daraus mitnehmen willst. So genug Tiefe für heute. Jetzt mal schauen, welche super Ratschläge die anderen User auf Allmystery.de so geben.

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Warum klingt das bei dir so, als wenn du eine Säuberung vornehmen würdest? Ich hoffe, du hast noch eine menschliche Art und Weise, diese Menschen “auszusortieren”. Ansonsten kommt hoffentlich mal jemand vorbei, der dich aussortiert.

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Danke, du Witzbold. Netter Tipp. Erzählst du jemandem, der gerade verprügelt wird auch, dass er bitte vom Fahrradweg verschwinden soll? Denn sonst kommst du und erhebst den Zeigefinger?

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Guter Rat. Lass ich durchgehen.

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

“Ehh jaaa….kannst du mir bitte die Quelle zeigen? Eine ausführliche PDF fertigmachen, in der ich alles ganz genau nachlesen kann? Denn sonst glaub ich dir nicht. Dich find dich sonst blöd.” Du Held : Das nennt sich Lebenserfahrung. Die würdest du auch machen, wenn du mal nach draußen gehen würdest.

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Hey, da bist du ja wieder. Das Ordnungsamt/der Förster höchstpersönlich.

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Falsch. Das würde bedeuten, jeder wäre sich über seine Handlungen bzw. Verhaltensweisen bewusst. Wir entfernen uns jedoch immer mehr von der Reflexion an sich. Es gibt Menschen, die bewusst böswillig handeln, aber viele handeln beispielsweise auch nur aus einem Muster heraus oder weil sie es eben nicht anders kennen und mit ihnen nie anders umgegangen wurde.

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Du nimmst einfach eine Säuberung vor. Ganz einfach. Ignorieren wäre ebenfalls eine Möglichkeit.

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Vielleicht an den Usern von Allmystery.de – kein gutes Bild der Gesellschaft im Großen und Ganzen.

Machen Menschen einen krank?Alternativen?

Achtung, Achtung : Mobbingopfer sind selber Schuld. Ganz nachdem Prinzip : Warum erzählst du mir auch dein Geheimnis? Du bist anders – los geht’s! Holt mal wieder die Fackeln.

Liebe es, wie ihr kompetent an die Sache herangeht. Hier fühlt man sich richtig wohl und verstanden. Danke an die User, bei denen Hopfen und Malz – zumindest bei dem Thema – noch nicht ganz verloren sind. Und danke an alle anderen, die mir diesen Blog hier so verzaubern. Ihr macht das alles hier möglich. Nein, warte, das mach ja ich. Danke an mich. Ich bin toll. Und jetzt bitte das Sarkasmusschild in die Luft!

Wünsche ein schönes Wochenende…

AntiAllmyAutorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.